• Bernhard Wagner

*** Spezial *** - Wie entlaste ich meinen Altpapiercontainer?

Hi! Nach einer kleinen Pause, die ich zum Verschnaufen und Innehalten gebraucht habe, bin ich wieder zurück! :)


Und ich möchte Dir heute eine Alternative zu "echten" gedruckten Zeitschriften vorstellen. Ich kann nur von mir persönlich berichten, die Menge an Altpapier, die in meinem Haushalt anfällt, ist wirklich bedenklich und ich habe mich gefragt, wie man diesem Thema begegnen kann?


Als erste Maßnahme ist ein Hinweis am Briefkasten mit der Bemerkung "Bitte keine Werbung einwerfen!" geplant, und wird die Menge an Altpapier enorm schrumpfen lassen. Was aber tun mit abonnierten Magazinen, auf die man nicht verzichten will? Dafür gibt es eine Lösung!


Readly!


https://de.readly.com/


Wer zu Hause auf dem Wohnzimmertisch ein Tablet liegen hat, für den kann Readly eine gute und umweltschonende Alternative zu echten, gedruckten Magazinen sein. Klar, es ist eine große Umstellung, die geliebten Magazine auf einem Tablet zu lesen. Der Geruch des neuen Magazins, die Haptik und das Blättern und das Herumschweifen in den Seiten und Artikeln könnte ebenso fehlen.


Aber vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen, solchen digitalen Magazinen eine Chance zu geben und damit einfach, bequem und unkompliziert zum Umwelt- und Klimaschutz beizutragen.


Readly gibt es bereits seit 2012 und umfasst mittlerweile für den deutschsprachigen Raum ca. 1200 Magazine. Das Monatsabo wird für 9,99 € angeboten, ist monatlich kündbar und berechtigt zum Zugriff auf alle Inhalte, die von Readly angeboten werden. Es beinhaltet auch einen Familienzugang, d.h. 5 Profile können eingerichtet und genutzt werden.


Wer neugierig geworden ist und das Monatsabo ausprobieren möchte, für den wird momentan ein kostenloser Testmonat angeboten.



Auf bald! Bernhard